'A Christmas Carol' im Theater Erfurt

Am Dienstag, den 17.12.2019, besuchten die 9. Klassen des Ernestinum die englische Theateraufführung 'A Christmas Carol' von Charles Dickens in Erfurt. Nach der Busfahrt nutzten die Schüler ihre Zeit bis zum Vorstellungsbeginn, um durch die Stadt zu bummeln. Dazu gehörte natürlich auch das gemütliche Schlendern über den Erfurter Weihnachtsmarkt, bis sich schließlich alle um 15:00 Uhr vor dem Theater versammelten.

Nachdem es vor der Garderobe ein wenig chaotisch zugegangen war, da die Vorstellung gut besucht gewesen war, fanden sich Lehrer und Schüler auf ihren Plätzen in den vorderen Reihen ein, sodass das Stück pünktlich um 15:30 Uhr beginnen konnte.

Und darum ging es: Der geizige Geschäftsmann Ebenezer Scrooge verabscheut Weihnachten und lässt dies auch seine Mitmenschen spüren. Allerdings sollte diese Weihnachtsnacht eine unvergessliche für ihn werden... Dem alten Mann erscheint der Geist seines verstorbenen Geschäftspartners, welcher in Ketten gefesselt ist. Er warnt Scrooge ebenfalls eine solche Zukunft zu erwarten, wenn er sich nicht ändert und kündigt ihm drei folgende Geister an. Der Geist der vergangenen, der jetzigen und der kommenden Weihnachten statten Ebenezer einen Besuch ab. Durch das Wiedererleben seiner Vergangenheit, das Hören, was andere über ihn denken und das Sehen, wie schlecht es anderen geht und wie einsam er selbst ist, bewegt Scrooge dazu seinen jahrelangen Groll abzulegen, sein Herz zu öffnen und Gutes zu tun.

Das Theaterstück erinnert daran, wie wichtig es ist, Weihnachten gemeinsam zu verbringen und füreinander da zu sein. Und so verabschiedeten sich die Darsteller herzlich mit den Worten "Merry Christmas". Im Saal wurde es wieder heller und die Menge gab tosenden Applaus von sich.

Leni Giebler, 9a

letzte Änderung: 28.02.2019